Hocker "Holzweg"


🗸 Faltbar und platzsparend

🗸 Aus einer Holzbohle gefertigt

🗸 Ressourcenschonendes Design

🗸 Handgefertigt in Leipzig

Angebot€835,00

inkl. MwSt.


Kostenlos

Ab einem Bestellwert von 50 € liefern wir deutschlandweit kostenlos & CO2-neutral.

Ratenzahlung

Per Paypal ganz bequem in Raten zahlen. Ein Massivholzmöbel rechnet sich über die Jahre!

Made in Germany

Wir fertigen unsere Produkte in präziser Handarbeit in unserer Tischlerei im Norden Leipzigs.

Garantie

Auf Möbel geben wir Lebenslang Garantie, Gebrauchsgegenstände haben eine 5-jährige Garantie.


Limitierte Auflage

Dieses Stück haben wir in einer limitierten Auflage hergestellt. Die Nummer findet sich auf der Rückseite und wird von Hand gepunzt. sofort Versandfertig

Maße & Material


Maße 440 mm x 440 mm x 294 mm

Gewicht 5 kg

Oberfläche Geölt

Entwurf Marius Uminski

Material Walnussholz(DE)

Edel, warm und äußerst selten.

Walnussholz

Aus sächsischer Forstwirtsachaft. Gehört zu den Luxushölzern für den Möbelbau. Bekannt für seine besondere Schönheit.


Produktbeschreibung

Der Holzweg Hocker ist ein einzigartiges Sitzmöbel, das durch seine skulpturale Gestaltung und funktionale Verarbeitung die Transformation vom Rohmaterial Holz zum fertigen Produkt verdeutlicht. Inspiriert von dem Klassiker "Fiona Taburet" von Jens Quistgaard, ist der Hocker aus einer einzigen Holzbohle gefertigt und besticht durch seine handwerklich akkurate Umsetzung.

Die Inspiration für die Formgebung des Hockers stammt von dem Klassiker "Fiona Taburet". Durch die Verarbeitung einer einzigen Holzbohle wird die Wandlung vom Material zum fertigen Produkt aufgezeigt. Der faltbare Hocker Holzweg ist nicht nur ein ästhetisches Highlight, sondern auch äußerst funktional. Er kann einfach zusammengeklappt und platzsparend verstaut werden.

Hinter diesem Stück steckt mehr

En Detail.

Jedes Produkt von uns wird mit vielen Hintergedanken gefertigt, die für uns gutes Design ausmachen.

vom Prozess

Was ist Hirnholz?

Hirnholz wird durch das Schneiden und Verarbeiten von Holzblöcken erreicht, wobei die Holzfasern aufrecht stehen. Das Ergebnis ist eine besonders harte Oberfläche, ideal zum Schneiden. Die senkrecht stehenden Fasern machen das Brett nicht nur messerschonend, sondern auch äußerst langlebig durch eine verbesserte Druckverteilung beim Schneiden.

Wer hat's erfunden?

Marius Uminski

Der Wille, an schöpferischen Prozessen
teilzunehmen, die Begeisterung für natürliche
Materialien und die Hingabe zur Malerei sind
meine Wegbegleiter und finden Ausdruck in
meinem Schaffen.

im Portrait